Unternehmen

pic_compDie Tuxhorn GmbH bietet als Internationale Zollagentur seit 1984 alle Serviceleistungen rund um das Im- und Exportgeschäft an. Unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ‘ersten Stunde’ geben schnell und sicher Auskunft über alle Zollfragen und helfen Ihre Import- und Exportsendungen einfach und kostengünstig zollamtlich abzufertigen.
An über 300 Zollämtern bundesweit führen wir für Sie als E-Customs-Dienstleister mit ATLAS “online” Zollabfertigungen schnell sicher neutral und kompetent durch.

AEO: Von der Bundeszollverwaltung sind wir ab dem 24.07.2008 zum ” Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten” ernannt worden. Als Inhaber eines AEO/C Zertifikates weisen wir uns als einen besonders zuverlässigen und sicheren Partner innerhalb der Supply – Chain Kette aus. Der Status eines Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten ist in allen Mitgliedstaaten gültig und zeitlich nicht befristet.

Durch diesen Status können wir besondere Vergünstigungen im Rahmen der Zollabfertigung in Anspruch nehmen, wovon Sie als Beteiligter profitieren.

Die Auszeichnung des Status des „Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten” (AEO) ist ein Qualitätssiegel, das weit über den Bereich des Zollrechts Wirkung hat. Ein Wirtschaftsbeteiligter bekommt diesen Status verliehen, wenn er bestimmte Anforderungen an seine Zuverlässigkeit erfüllt.

Die konkrete Ausgestaltung dieser Anforderungen ist in der neuen Zollkodex-Durchführungsverordnung niedergelegt. Sie wird ergänzt durch EU-weit geltende Leitlinien und nationale Dienstvorschriften. Zusätzlich hat die Kommission als Folge einer AEO Pilotierung ein COMPACT- Modell zur Risikobewertung entworfen.

Bewilligungsvoraussetzung ist unter anderem eine reibungslos funktionierende Logistik und Organisation im Unternehmen, die Sensibilisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hinblick auf ihre abgabenpflichtige Tätigkeit, eine detaillierte Kenntnis der relevanten Zollvorschriften, sowie die Schaffung von Sicherheitsmaßnahmen (physischer, auch baulicher Art!), um den Zugriff von außen auf Unternehmensdaten- und Waren (z.B. Zugriff auf das Lager) zu erschweren, bzw. ohne Autorisierung unmöglich zu machen. Nach den neuen Regelungen ist ferner ab dem 1.7.2009 den Zollbehörden die Ankunft bzw. der Abgang der Waren vorab mitzuteilen (Vorabanzeige / Predeclaration).

Sie erhalten hier sicher und schnell Auskunf über alle Zollformalitäten

NEWS


13.09.2018

Brexit

Wir empfehlen unseren Kunden:  Bereiten Sie sich auf den Brexit frühzeitig vor. Die Ungewissheiten über Fortschritt und Verlauf der politischen Verhandlungen erschweren belastbare Prognosen über die künftige Ausgestaltung der Beziehungen zwischen EU und GBR. Es ist jedoch zu erwarten, dass GBR die EU, ebenso den Binnenmarkt und die EU-Zollunion verlassen wird bzw. dies weiterhin […]

weiterlesen
28.09.2017

Präferenzabkommen zwischen der Europäischen Union und Kanada / Canada

Es gibt ein neues Präferenzabkommen zwischen der Europäischen Union und Kanada. Bei diesem Abkommen können unter Umständen vollständig Zölle gespart werden (je nach Tarifnummer, im EZT-Online einzusehen). Export: Wenn Ware über 6000 € exportiert wird, kann bei Präferenzberechtigter Ware ein Präferenzsatz (Ursprungerklärung) auf die Rechnung geschrieben werden (sofern der sog. Registrierter Ausführer […]

weiterlesen